Zum Drüberstreuen wurden wir am späten Abend des 12. Jänner 2019 noch zu einer Fahrzeugbergung gerufen. Mithilfe TLF und einer Seilwinde konnten wir das Fahrzeug ohne Schaden aus der misslichen Lage befreien.